Nikon L310

Nikon L310
  • 14,1 Megapixel
  • Selbstauslöser
  • optischer Bildstabilisator
  • Windfilter
  • Lächelerkennung
159,99 €* inkl. MwSt.
Zum günstigen Preis
Gefällt Ihnen dieses Modell?
Kaufempfehlung
(66%)
3.2972972973 von 5 0 222
Produktbewertung
Preisleistung
Ausstattung
Verarbeitung
Optik / Design
66% der Käufer würden dieses Produkt direkt weiterempfehlen.

Nikon Coolpix L310: Verbesserte Lichtstärke

Bei der Entwicklung der Nikon Coolpix L310 hat Nikon einem alten Problem der kompakten Digitalkamera einen weiteren Lösungsansatz entgegengestellt. Um die bei schwachen Lichtverhältnissen vielfach auftretenden Auslesefehler wie Bildrauschen oder mangelnde Farbtreue auszugleichen, hat die Nikon Coolpix L310 ein NIKKOR-Objektiv, dessen maximale Blendenöffnung von F1,8 im Weitwinkel die Lichtstärke gegenüber einer vergleichbaren Bridgekamera oder dem Vorgängermodell P300 deutlich erhöht. Die erforderliche Belichtungszeit der Nikon Coolpix L310 ist damit kürzer und die Iso-Empfindlichkeit niedriger, und zwar jeweils um das Vierfache. Das hört sich beeindruckend an, bestätigt sich aber in der Praxis nur bedingt. Je höher der Zoom oder die Brennweite, desto weniger kann die Nikon Coolpix L310 ihr Versprechen halten, gerade mal F4,9 bleiben von der Pracht bei maximalem Zoom erhalten. Die Auflösung der L310 beträgt 14,1 Megapixel, der 2,3-Zoll-Bildsensor löst mit 14,48 Megapixeln höher auf als der der P300. Ebenfalls neu ist bei der L310 die Option, beim Zoomen per Knopfdruck zu stoppen und zwischen beliebten Festbrennweiten zu wechseln. Diese Möglichkeit macht die Bridgekamera als einfach zu bedienende Ergänzung zur Spiegelreflexkamera attraktiv. Schnittstellen der Nikon Coolpix L310 sind wahlweise NTSC oder PAL, Highspeed-USB, AV-Ausgang oder Anschluss ans Netz mittels Adapter, der allerdings als Zubehör erworben werden muss. Auch ein Akku ist nicht im Lieferumfang enthalten. Die Bridgekamera benötigt vier AA-Batterien und macht damit je nach Batterietyp bis zu 1.130 Bilder. Mit Ni-MH-Akkus sind bis zu 420 Aufnahmen möglich.

Allgemein

Hersteller Nikon
Modell L310
Kategorie Bridgekamera

Aufnahmeeigenschaften und Formate

Megapixel14,1 Megapixel
Maximale Bildauflösung4.336 x 3.248 Bildpunkte
Bild-FormatJPEG
Video-Auflösung1.280 x 720 Bildpunkte
Video-Frequenz30 Bilder pro Sekunde
Speicherung nach DCFJa
DPOF UnterstützungJa

Schnittstellen und Speicherfeatures

SpeicherkarteSD, SDHC, SDXC
Interner Speicher102,0 MB
DruckeranbindungPictBridge
Akkuleistungreicht für 330 Bilder nach CIPA
SchnittstellenHDMI Mini Anschluss, Netzgerät, NTSC mit Audio, PAL, USB
USB Version2,0

Optische Eigenschaften

Zoom optisch / digital21,0fach / -
Brennweite (KB)25mm bis 525mm
Blende (w/t)3,1 / 5,8
FiltergewindeNein
Schärfebereich normal30cm bis unendlich
Schärfebereich Makro1cm bis unendlich

Display und Sucher

Displaygröße3,0 Zoll
Displayauflösung921.000 Bildpunkte
SucherNein

Hardware Eigenschaften

Verschluss-Artelektronisch, mechanisch
Blitzgerät eingebautJa
Blitzschuh vorhandenNein
Monitor klappbarNein
Monitor drehbarNein
Stativgewinde vorhandenJa
Größe77mm x 110mm x 78mm
Fernbedienung möglichNein

Besonderheiten

Optischer BildstabilisatorJa
ISO Empfindlichkeit80, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400
Selbstauslöser2, 10 Sekunden
BelichtungssteuerungProgrammautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur+-2 in 1/3 Stufen
Belichtungsreihe möglichNein
ScharfstellungAutofokus
Manueller WeißabgleichJa
GesichtserkennungJa
Kameras die Sie auch interessieren könnten
* Die letzte Aktualisierung erfolgte am 16.10.2018 um 05:15Uhr.