Seit der Canon F-1 ist viel passiert

Natürlich hat Canon nicht den Markt der Canon Digitalkamera professionellen Anwender aufgegeben, der etwa auch durch Wettbewerber Nikon bedient wird. Die digitalen Spiegelreflexkameras aus dem Hause Canon werden unter der Marke EOS angeboten. Es gibt sie in drei unterschiedlichen Größen- und damit auch Preisklassen, wobei ähnlich wie bei der Canon F-Serie die einstelligen Modellbezeichnungen jeweils die hochwertigste technische Ausstattung bieten. Aktuell sind das die Modelle Canon EOS-1D Mark IV und EOS 7D, allerdings hat der Hersteller die EOS-1 D X angekündigt, die erstmals in einer Canon Digitalkamera einen Bildsensor im vollen KB-Format enthält und so fotografisch die Grenzen zwischen digitaler und analoger Fotografie vollends verwischt. Mit einer Preisempfehlung vom Hersteller von 6.299 Euro richtet sich das Nachfolgemodell der EOS-1D Mark IV an Profis.