75 Millionen Nikkor-Objektive: Nikkon vermeldet neuen Produktionsrekord

Es gibt auf dem Gebiet der digitalen Fotografie wohl kaum eine 75 Millionen Nikkor-Objektive produziert Erfolgsgeschichte, die sich mit dieser vergleichen lässt: Im Jahre 1950 produziert das japanische Unternehmen Nikon ein Objektiv namens Nikkor S-Auto 5cm F2 und läutet damit den Start eine Produktionsserie ein, die ihresgleichen sucht. Heute, knapp 53 Jahre später, hat Nikkon das 75 millionste-Nikkor Objektiv produziert. Eine beeindruckende Zahl, die erst Recht für Erstaunen sorgt, schaut man sich an, wie sich die Produktionszahlen der Nikkor-Objektivreihe vor allem in den letzten Jahren entwickelt haben: Erst vor knapp einem Jahr wurde die Grenze von 65 Millionen produzierten Objektiven erreicht, innerhalb eines Jahres folglich 10 Millionen weitere Stücke gefertigt.

Technische Innovationen und überzeugende Qualitätsmerkmale

Diese beeindruckende Entwicklung ist, vor allem in den letzten Jahren, maßgeblich auf zwei Faktoren zurück zu führen: Zum Einen ist die Produktpalette der Nikkor-Objektivreihe mittlerweile so ausgereift, dass sich für so ziemlich jede Anwendung das passende Objektiv finden lässt. Dabei setzt Nikkon diverse Techniken ein, welche mit Patenten versehen am Markt einzigartige Neuerungen und Innovationen darstellen – hier zu nennen sind beispielsweise das ED (Extra-Low-Dispension-Glas), welches die chromatische Aberration deutlich reduziert. Auch die Innenfokussierung, welche die Baulänge des Objektivs beim Scharfstellen beibehält, ist ein immer wieder im Rahmen der Fertigung von Nikkor-Objektiven verwendetes Feature. Da alle Nikkor-Objektive mit Ultraschall-Motor arbeiten, können Sie auch an Kameras, die keinen eigenen Fokusmotor besitzen, im AF-Modus verwendet werden, welches sicherlich auch zu den beeindruckenden Umsatzzahlen beigetragen hat.

Weiterhin starke Verkaufszahlen durch konstante technische Weiterentwicklung

Durch die starken Verkaufszahlen von DSLR-Kameras aus dem 75 Millionen Nikon Objektive Hause Nikon wurden natürlich auch die Absatzzahlen der Nikkor-Objektivreihe gesteigert, welches ebenfalls für den Erfolg dieser Objektive verantwortlich ist. Dennoch ruht Nikon sich nicht auf dem Erfolg aus: Stattdessen werden weiter neue Innovationen eingeführt, wie zuletzt die speziellen Linsen mit Nanokristallvergütung, welche die Reflexionen zwischen verschiedenen Linsen vollständig unterbinden soll – eine durchaus wichtige Neuerung, die sicherlich von allen professionellen Fotografen mit Wohlwollen angenommen werden sollte. Darüber hinaus werden einige Nikkor-Objektive mit integriertem Bildstabilisator ausgestattet, welcher einer Verwacklungsunschärfe, zusätzlich zum Stabilisator der Kamera, entgegen wirken soll. Mit weiteren solcher technisch ausgereifter und visionären Neuerungen sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis Nikon das Erreichen der nächsten Rekordhürde in Punkto Umsatzzahlen bekannt geben wird. Vermutlich dürfte dies noch im kommenden Jahr soweit sein.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Produkte die Sie interessieren könnten